Bayerisches Staatsministerium des Innern

Oberste Baubehörde im
Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
Wappen

Internetseite des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Start | Inhalt | Kontakt
Skip Navigation LinksStMI » BAYSIS » Straßennetz

Straßennetz

Kernstück von BAYSIS bildet das Straßennetz mit seiner Geometrie. Auf dieses Netz sind Informationen aus verschiedensten Fachbereichen referenziert. Dadurch können die Informationen miteinander verknüpft, gemeinsam ausgewertet und dargestellt werden.

Straßenklassen

Als Informationssystem der Bayerischen Straßenbauverwaltung umfasst BAYSIS folgende Straßenklassen:

  • Bundesautobahnen
  • Bundesstraßen
  • Staatsstraßen
  • Kreisstraßen
Die Gesamtheit dieser Straßenklassen bilden das überörtliche Straßennetz, das in BAYSIS in Form von grafischen Linienzügen mit Fachattributen abgebildet wird. Die Straßenklasse spiegelt dabei die administrativen Zuständigkeiten wieder.

Straßenklasse Abkürzung Beispiel Baulastträger Straßenbaubehörden
Bundesautobahn BAB A 9
  • Bund
  • Autobahndirektionen
Bundesstraße B B 2
  • Bund
  • Gemeinden (in Ortsdurchfahrten über 80.000 Einwohner)
  • Staatliche Bauämter
  • Gemeinden (in Ortsdurchfahrten über 80.000 Einwohner)
Staatsstraße St St 2209
  • Freistaat Bayern
  • Gemeinden (in Ortsdurchfahrten über 25.000 Einwohner)
  • Staatliche Bauämter
  • Gemeinden (in Ortsdurchfahrten über 25.000 Einwohner)
Kreisstraße K TÖL 5
  • Landkreise bzw. kreisfreie Städte
  • Gemeinden (in Ortsdurchfahrten über 25.000 Einwohner)
  • Landkreis bzw. kreisfreie Städte (Verwaltung kann auf Staatliche Bauämter übertragen werden)
  • Gemeinden (in Ortsdurchfahrten über 25.000 Einwohner)

Stationszeichen

Die Grundvoraussetzung, um mit Straßendaten zu arbeiten, ist ihre Lokalisierung. D. h. es muss exakt bekannt sein, auf welche Stelle vor Ort sich eine Angabe bezieht. Dazu ist ein Ordnungssystem erforderlich, mit dem jede Stelle auf der Straße eine eindeutige Bezeichnung erhält.

Die Stationierung ist das Ordnungssystem der überörtlichen Straßen in Bayern. Sie ist in der ASB bundeseinheitlich definiert.

Die Straßen werden in Abschnitte unterteilt. Diese sind durch Netzknoten (NK) an Kreuzungen und Einmündungen von überörtlichen Straßen begrenzt. Die Abschnitte werden mit Nummern bezeichnet. Diese sind entlang der festgelegten Straßenrichtung in der Regel in 20er-Schritten aufsteigend.

Die Station gibt an, wie weit ein Standort vom Beginn des Abschnittes entfernt ist. Sie beginnt in jedem Abschnitt bei Null und wird in der Maßeinheit Kilometer angegeben. Die Stationierung verläuft wie die Abschnittsnummer immer entlang der festgelegten Straßenrichtung aufsteigend.

Ein Punkt auf der Straße wird somit durch folgende drei Angaben eindeutig bezeichnet: Straße, Abschnitt und Station. Die Stationszeichen vor Ort enthalten genau diese drei Angaben.

Impressum und Datenschutzbestimmungen | Nutzungsbedingungen